schwarzes Schaf

Dienstaufsichtsbeschwerden

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Vor Kurzem hat das LaSuB an einer unserer Mitgliedsschulen einen Schulbesuch durchgeführt. Während dieser Hospitation war auch ein NESSI-Vertreter anwesend (ein Standard in unserem Netzwerk, wenn es die Schulträger wünschen) – und konnte kaum glauben, was passierte: Eine Mitarbeiterin des LaSuB verschaffte sich allein und unbeaufsichtigt Zugang zu persönlichen Unterlagen von Schüler*innen. Zu einem solchen Zugang war sie nicht berechtigt. Nur durch Zufall hat unser NESSI-Vertreter ihr Verhalten in diesem Moment beobachtet. Im anschließenden Gespräch konnte keine Einigung bezüglich der Frage gefunden werden, ob der ungefragte Einblick in persönliche Unterlagen Teil eines Schulbesuches sein darf. Deshalb hat NESSI unserer Mitgliedsschule empfohlen, unter anderem eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die betreffende Mitarbeiterin einzureichen. Mithilfe unseres Anwaltes wurde die Beschwerde dann auch zeitnah eingereicht.

Leider ist das nicht vorschriftsgemäße Verhalten von LaSuB-Mitarbeiter*innen keine Seltenheit. NESSI hat im letzten Jahr drei Dienstaufsichtsbeschwerden gegen Führungskräfte und Mitarbeiter*innen des LaSuB eingereicht

Für die Zukunft hoffen wir, dass eine bessere Zusammenarbeit mit dem LaSuB möglich sein wird. Auch dazu stehen wir kontinuierlich im Gespräch, dokumentieren die von uns erlebten und entdeckten Fehler und Unstimmigkeiten und beraten unsere Mitglieder entsprechend.